Wir halten zusammen – Hannover lässt sich nicht spalten!

Wir sind schockiert über die erneuten Drohungen gegen unseren Oberbürgermeister. Die SPD Hannover steht solidarisch an der Seite von Belit Onay. Leider ist es nicht das erste Mal, dass wir auf derartige Vorfälle reagieren müssen. Die Briefe an Belit Onay machen einmal mehr deutlich, was niemand mehr bestreiten kann: In Deutschland gibt es eine Bedrohung für unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung durch rechtsextreme Gesinnungen und Strukturen. Es ist schon viel zu viel passiert. Aus Morddrohungen wurden längst Taten. Unser Rechtsstaat ist mehr denn je gefordert, rechtsradikale Netzwerke aufzudecken und mit ganzer Härte zu bestrafen. Wir Demokratinnen und Demokraten werden uns nicht einschüchtern lassen, wir halten zusammen. Die Stadtgemeinschaft in Hannover lässt sich nicht spalten.