„Bunt statt Braun“ – Hannover demonstriert für eine weltoffene und tolerante Gesellschaft

Am vergangenen Samstag hat der SPD-Stadtverband zusammen mit dem breiten gesellschaftlichen Bündnis "Bunt statt Braun" gegen die Parolen der rechtspopulistischen Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) demonstriert, die in Hannover ihren Bundespartei abhielten.

Über 2000 Menschen nahmen an dieser Demonstration teil, die am Opernplatz startete und nach einem Zug durch die Stadt auf dem Theodor-Heuss-Platz mit einer Kundgebung endete.

Wir als SPD haben gezeigt, dass wir für ein weltoffenes, tolerantes und internationales Hannover stehen. Notleidende und flüchtende Menschen aufzunehmen und zu unterstützen ist unsere humanitäre Pflicht. Hannover geht mit sehr gutem Beispiel voran und zeigt, wie die Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft funktionieren kann. Die Integration dieser Menschen bedeutet dazu auch große Chancen für uns.

Daher ist in unserer Gesellschaft auch kein Platz für rassistisches und völkisches Gedankengut. Dies haben wir mit unserem friedlichen Protest gezeigt.